Hannover Zweieinhalb Jahre Haft für Maschmeyer-Erpresser

2,5 Millionen Euro wollte er von Unternehmer Carsten Maschmeyer erpressen, bei einer fingierten Geldübergabe wurde er festgenommen: Der 60-Jährige wurde nun zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt. Zuvor entschuldigte sich der Mann.

Veronica Ferres und Carsten Maschmeyer: Zweieinhalb Jahre Haft für ihren Erpresser
DPA

Veronica Ferres und Carsten Maschmeyer: Zweieinhalb Jahre Haft für ihren Erpresser


Hannover - Im Amtsgericht Hannover gestand der 60-jährige Kaufmann den Erpressungsversuch von Unternehmer Carsten Maschmeyer. Zugleich habe der Mann um Entschuldigung gebeten, teilte ein Gerichtssprecher mit. Die Richter verurteilten den wegen Betrugs vorbestraften Mann zu zweieinhalb Jahren Haft.

Der Erpresser hatte von Maschmeyer 2,5 Millionen Euro kassieren wollen. Außerdem bedrohte er Maschmeyers Lebensgefährtin, die Schauspielerin Veronica Ferres. Der Mann, der sich als geschädigter AWD-Anleger ausgab, drohte in einer E-Mail, Maschmeyer und Ferres könnten sich in der Öffentlichkeit ihres Lebens nicht mehr sicher sein.

Maschmeyer, Gründer des Finanzdienstleisters AWD, ging zum Schein auf die Forderungen ein und schaltete die Polizei ein. Bei einer fingierten Geldübergabe in Münster schnappten die Beamten den Erpresser.

siu/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.