Prozess um heimliche Intimfotos Anklage fordert vier Jahre Haft für Frauenarzt

Ein Frauenarzt aus Rheinland-Pfalz hat heimlich Zehntausende Intimfotos von Patientinnen gemacht. Dafür soll der Mediziner vier Jahre in Haft und ein Berufsverbot erhalten, fordert die Staatsanwaltschaft. Die Verteidigung zweifelt an der vollen Schuldfähigkeit des Angeklagten.
Angeklagter Frauenarzt: "Höchstpersönlichen Lebensbereich" seiner Patientinnen verletzt

Angeklagter Frauenarzt: "Höchstpersönlichen Lebensbereich" seiner Patientinnen verletzt

Daniel Reinhardt/ dpa
wit/dpa