Hells-Angels-Boss vor seinem Tod "Ich hoffe, ich sterbe gar nicht"

Er hatte viele Feinde, nun ist der Gießener Hells-Angels-Anführer Aygün Mucuk erschossen worden. SPIEGEL TV begleitete den Rocker monatelang. Bis kurz vor seinem Tod.
Von Claas Meyer-Heuer
Hells-Angels-Boss vor seinem Tod: "Ich hoffe, ich sterbe gar nicht"

Hells-Angels-Boss vor seinem Tod: "Ich hoffe, ich sterbe gar nicht"

Foto: SPIEGEL TV
Aygün Mucuk: Tod in Gießen
Fotostrecke

Aygün Mucuk: Tod in Gießen

Foto: Boris Roessler/ dpa