Giftinjektion Doppelmörder in Missouri hingerichtet

Im Gefängnis von Bonne Terre ist ein 57-jähriger Doppelmörder hingerichtet worden. Die Todesstrafe wurde per Giftinjektion vollstreckt. William Rousan hatte zuletzt ein Gnadengesuch an den Gouverneur des Bundesstaats Missouri gerichtet - vergeblich.

Todeskandidat William Rousan: Doppelmord wegen zweier Kühe
REUTERS//Missouri Department of Corrections

Todeskandidat William Rousan: Doppelmord wegen zweier Kühe


Bonne Terre - Im US-Bundesstaat Missouri ist ein verurteilter Doppelmörder mit einer Giftinjektion hingerichtet worden. Nach Angaben des Justizministeriums wurde William Rousan um 0.12 Uhr (Ortszeit) im Gefängnis von Bonne Terre für tot erklärt. Der 57-Jährige hatte bis zuletzt mit rechtlichen Mitteln gegen seine Hinrichtung gekämpft. Ein Gnadengesuch lehnte Missouris Gouverneur Jay Dixon am Dienstagabend ab.

Rousan war zum Tode verurteilt worden, nachdem er 1993 gemeinsam mit seinem Bruder und seinem Sohn ein älteres Ehepaar im ländlichen St. Francois County ermordet hatte. Motiv war damals offenbar der Raub zweier Kühe sowie einiger Wertgegenstände aus dem Haus des Paars. Rousans Sohn wurde zu lebenslänglicher Haft verurteilt, der Bruder zu sieben Jahren. William Rousan selbst war nach Ansicht der Justiz verantwortlich für die Planung der Tat.

Die Todesstrafe sei diesem Umstand angemessen, teilte Gouverneur Dixon in seiner Begründung für die Ablehnung des Gnadengesuchs mit. Bereits zuvor hatte der Oberste Gerichtshof einen Antrag Rousans, die Exekution zu verschieben, abgelehnt.

Seit November sind in Missouri sechs Häftlinge hingerichtet worden. Ein weiterer, Russel Bucklew, soll am 21. Mai getötet werden.

rls/AP



© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.