Hochzeit mit Hindernissen Bräutigam beginnt Flitterwochen im Gefängnis

Der schönste Tag im Leben lag gerade hinter ihnen, als ein frisch getrautes Ehepaar in Hagen in eine Polizeikontrolle geriet. Dabei stellten die Beamten fest, dass gegen den Bräutigam ein Haftbefehl vorlag - und brachten den 26-Jährigen ins Gefängnis.


Hagen - Hochzeit mit Startschwierigkeiten: Wie ein Polizeisprecher am Mittwoch mitteilte, war der gebürtige Hagener und jetzige Wahlschweizer in seine Heimatstadt zurückgekehrt, um dort den Bund fürs Leben zu schließen. Zwei Tage nach der Trauung wollte der 26-Jährige mit seiner Braut in die Schweiz zurückfahren.

Bei einer Kontrolle des bereits gepackten Autos stellte die Polizei fest, dass gegen den Fahrer ein Haftbefehl wegen eines Drogendelikts vorlag. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt in Nordrhein-Westfalen gebracht. Damit trat der Mann seine Flitterwochen im Knast an.

Allerdings konnte der Mann die mit dem Haftbefehl verbundene Geldstrafe schon am folgenden Morgen bezahlen und wurde wieder entlassen. Über die Reaktion der Braut auf diesen Start ins Eheleben ist der Polizei nichts bekannt.

jjc/ddp



© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.