Stromzufuhr unterbrochen Hunderte Hühner verendet

Nur 30 Tiere überlebten: In Nordrhein-Westfalen lief in einem Stall mit rund 900 Hühnern die Lüftung nicht. Der Besitzer soll die Anlage noch kurz zuvor geprüft haben.
Polizeieinsatz (Symbolbild)

Polizeieinsatz (Symbolbild)

Foto: Friso Gentsch/ dpa

In einem Stall im nordrhein-westfälischen Hünxe sind Hunderte Hühner verendet. Ein Zeuge habe am Sonntagnachmittag bemerkt, dass die Scheiben des Hühnerstalls beschlagen waren und den Besitzer informiert, teilte die Polizei im Kreis Wesel mit.  

Zusammen hätten die beiden festgestellt, dass die Lüftung des Stalls nicht lief. Die Stromzufuhr war unterbrochen.

Von den rund 900 Hühnern, die sich im Stall befunden hatten, überlebten demnach lediglich 30 Tiere. Der Besitzer habe noch am Morgen alles überprüft und sich vergewissert, dass die Anlage in Ordnung ist. Um Hinweise wurde gebeten.

bbr/AFP
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.