SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

15. Januar 2013, 13:51 Uhr

Südindien

Siebenjährige auf Schultoilette vergewaltigt

Während einer Unterrichtspause soll ein siebenjähriges Mädchen auf der Toilette ihrer Schule vergewaltigt worden sein. Tausende Anwohner protestierten vor dem Gebäude im Süden Indiens und forderten die Festnahme des Täters. Die Schulleiterin wurde verhaftet.

Vasco da Gama - In Indien ist es erneut zu Massenprotesten nach einer Vergewaltigung gekommen. Tausende Menschen haben sich am Montagabend vor der Deepvihar High School in Vasco da Gama versammelt, um die Festnahme eines etwa 20 Jahre alten Mannes zu fordern. Er soll ein siebenjähriges Mädchen auf der Schultoilette sexuell missbraucht haben, wie die "Times of India" berichtet.

Zu dem Vorfall im südindischen Küstenstaat Goa sei es in einer Unterrichtspause gekommen. Die Toilette liegt Polizeiangaben zufolge neben dem Büro der Schulleiterin. Die Frau wurde wegen des Verdachts der Pflichtverletzung festgenommen.

In Indien tobt derzeit eine Debatte über die Rechte der Frauen in der Gesellschaft - und um die angemessene Bestrafung für Sexualverbrecher. Ausgelöst wurden sie im vergangenen Dezember durch den Fall einer missbrauchten Studentin in Neu-Delhi: Fünf Männer im Alter zwischen 19 und 35 Jahren sind wegen Mordes und Vergewaltigung angeklagt.

Erst kurz vor den Protesten in Vasco de Gama hat ein Richter in Indonesien mit frauenfeindlichen Äußerungen für Empörung gesorgt. "Ein Vergewaltiger und sein Opfer haben Spaß dabei, deshalb muss man vorsichtig sein, bevor man die Todesstrafe verhängt", sagte Daming Sanusi nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Antara bei einer Anhörung im Parlament.

aar/AFP/dpa

URL:

Verwandte Artikel:

Mehr im Internet


© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung