Inzestverbrechen in Amstetten "Die Rosemarie Fritzl ist am ärmsten dran"

Im Horrorfall von Amstetten stellen sich immer drängender beklemmende Fragen: Konnte Josef Fritzl seine Tochter 24 Jahre als Sexsklavin in seinen Keller einsperren, ohne dass Familie, Bekannte oder Nachbarn irgendetwas davon bemerkten? Hatte der 73-Jährige Helfer? Welche Rolle spielte seine Frau Rosemarie?
Mehr lesen über