Schwerkranker Mafiachef Der "Boss der Bosse" bleibt in Haft

Der schwerkranke Mafioso Salvatore Riina darf nicht vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen werden. Das hat ein Gericht entschieden. Zuvor hatte der Antrag der Verteidiger für Empörung unter den Hinterbliebenen gesorgt.
Mafiaboss Salvatore "Totò" Riina bei seiner Festnahme 1993 in Palermo

Mafiaboss Salvatore "Totò" Riina bei seiner Festnahme 1993 in Palermo

Foto: DPA
mja/dpa
Mehr lesen über
Verwandte Artikel