Pfeil nach rechts

Juwelendiebstahl in Dresden Schmuckstücke aus Grünem Gewölbe angeblich in Israel angeboten

Unbekannte haben einer israelischen Sicherheitsfirma offenbar Schmuckstücke angeboten, die beim Juwelendiebstahl in Dresden erbeutet wurden. Die Forderung: neun Millionen Euro.
Der Bruststern des polnischen Weißen Adler-Ordens (von Jean Jacques Pallard, zwischen 1746-1749): Er ist besetzt mit Brillanten und Rubinen

Der Bruststern des polnischen Weißen Adler-Ordens (von Jean Jacques Pallard, zwischen 1746-1749): Er ist besetzt mit Brillanten und Rubinen

Jürgen Karpinski/ Grünes Gewölbe/ Polizeidirektion Dresden/ dpa

Einbruch ins Grüne Gewölbe: Diese Juwelen haben die Diebe gestohlen
David Brandt/ Staatliche Kunstsammlungen Dresden

Fotostrecke

Einbruch ins Grüne Gewölbe: Diese Juwelen haben die Diebe gestohlen

wit/dpa