Entführung in Kaiserslautern Mann drohte mit Tod seiner fünfjährigen Tochter

Stundenlang hat die Polizei in Rheinland-Pfalz nach einem Mann gefahndet. Der 39-Jährige hatte angekündigt, sein Kind und sich töten zu wollen. Entdeckt wurden die beiden schließlich in den Niederlanden.


Ein 39 Jahre alter Mann soll in Kaiserslautern seine fünfjährige Tochter verschleppt haben. Laut Polizei drohte er damit, sich und das Kind umzubringen. Erst nach stundenlanger Fahndung mit zahlreichen Beamten, einem Hubschrauber und Suchhunden seien die Vermissten am Mittwochabend gegen 22 Uhr von der Polizei in den Niederlanden aufgegriffen worden.

Vater und Tochter waren unversehrt, wie die Staatsanwaltschaft Kaiserslautern und die Polizei gemeinsam mitteilten. Beide wurden vorsorglich ärztlich untersucht, der Vater wurde festgenommen. Polizei und Staatsanwaltschaft werfen ihm ein versuchtes Tötungsdelikt vor.

Der Mann hatte den Angaben zufolge vormittags seine Tochter aus einer Kindertageseinrichtung abgeholt und war mit unbekanntem Ziel davon gefahren. Das Polizeipräsidium Westpfalz informierte auch die Polizeibehörden im benachbarten Ausland.

wit/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.