Hessen Polizei findet mutmaßlich gestohlene Pakete im Wert von 100.000 Euro

Die Polizei ermittelt wegen Verdacht auf gewerbsmäßigen Diebstahl: In Hessen sind Beamte auf Hunderte mutmaßlich gestohlene Pakete gestoßen. Verdächtigt werden ein Mitarbeiter des Paketzustellers und seine Frau.

Blaulicht an einem Polizeiauto (Symbolbild)
Getty Images

Blaulicht an einem Polizeiauto (Symbolbild)


Die Polizei in Hessen hat bei einer Wohnungsdurchsuchung 120 mutmaßlich gestohlene Pakete mit Ware im Wert von 100.000 Euro gefunden. Dringend tatverdächtig sind eine 41-jährige Frau und ihr sechs Jahre älterer Lebensgefährte, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei in Kassel mit. Firmeninterne Ermittlungen eines Paketzustellers hatten die Behörden auf die Spur des Paars gebracht.

Aus einem Verteilungszentrum waren immer wieder Pakete verschwunden. Der 47-Jährige arbeitete zu dieser Zeit als Auslieferer bei dem Unternehmen und geriet in den Fokus der Ermittler. Das Unternehmen erstattete Anzeige bei der Polizei, die den Verdacht gegen den Mann erhärten konnte.

Demnach soll er seit Anfang 2018 regelmäßig Pakete gestohlen haben. Zusammen mit seiner Lebensgefährtin habe er die Waren - Elektronikartikel, Kosmetika, Spielzeug und Bekleidung - über diverse Accounts auf Onlinekleinanzeigenmärkten verkauft. Die Durchsuchung fand bereits Ende Oktober statt. Ermittelt wird gegen das Paar wegen Verdachts des gewerbsmäßigen Diebstahls.

bam/dpa/AFP

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.