Pfeil nach rechts

Neue Missbrauchsstudie der Kirche "Es geht nicht darum, irgend etwas wiedergutzumachen"

Die Deutsche Bischofskonferenz versucht erneut, den Skandal um Missbrauch in der katholischen Kirche wissenschaftlich aufarbeiten zu lassen. Der erste Anlauf endete als peinliches Desaster. Nun will die Kirche lernen, wie man künftige Sündenfälle verhindert. Kann sie das?
Stephan Ackermann: "Anerkennung ist die zentrale Frage"

Stephan Ackermann: "Anerkennung ist die zentrale Frage"

DPA