Pfeil nach rechts
Icon: Spiegel
SPIEGEL ONLINE

Kaution für Strauss-Kahn Freiheit in Fesseln

Fast zwei Stunden dauerte die Verhandlung, dann stand fest: Der zurückgetretene IWF-Chef Strauss-Kahn kommt auf Kaution frei, bleibt aber unter Hausarrest und muss eine elektronische Fußfessel tragen. Das Schlimmste steht ihm noch bevor - ein monatelanger Sensationsprozess.
Anhörung in New York: Strauss-Kahns erster Erfolg vor Gericht
AFP

Fotostrecke

Anhörung in New York: Strauss-Kahns erster Erfolg vor Gericht