Tierschmuggel Geschützte Schildkröte in Handschuhfach entdeckt

Auf der A93 in Bayern haben Bundespolizisten eine griechische Landschildkröte aus dem Handschuhfach eines Transporters befreit. Das geschützte Tier wurde in die Reptilienauffangstation nach München gebracht.

Schildkröte: Das Tier wurde bei Grenzkontrollen auf der A93 im Handschuhfach eines Transporters entdeckt
Bundespolizeiinspektion Rosenheim /DPA

Schildkröte: Das Tier wurde bei Grenzkontrollen auf der A93 im Handschuhfach eines Transporters entdeckt


Bundespolizisten haben bei Kontrollen auf der Autobahn 93 in Bayern nahe der österreichischen Grenze einen ungewöhnlichen Tierschmuggel gestoppt. Sie entdeckten im Handschuhfach eines Transporters mit ungarischem Kennzeichen eine lebende Schildkröte. Papiere für die Einfuhr des Reptils hatten die Insassen nicht, wie die Beamten mitteilten.

Der 36-jährige Beifahrer gab an, die griechische Landschildkröte von Freunden geschenkt bekommen zu haben. Er wolle sie nun für seine Kinder mit nach Hause nehmen.

Doch daraus wurde nichts: Das vom Washingtoner Artenschutzabkommen erfasste Tier kam in die Reptilienauffangstation nach München und soll dort artgerecht versorgt werden.

wit/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.