Streit um Parkplatz in Kiel Männer gehen mit Messer und Mistgabel aufeinander los

Zwei Verletzte bei einem Streit um einen Parkplatz: In Kiel haben zwei Männer einen 46-Jährigen vor dessen Haus mit einem Messer bedroht. Dieser soll sich daraufhin mit einer Mistgabel gewehrt haben.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens

Foto: Friso Gentsch/ dpa

In Kiel hat ein Streit um einen Parkplatz einen Polizeieinsatz ausgelöst. Die Auseinandersetzung eskalierte derart, dass die drei involvierten Personen mit einem Messer und einer Mistgabel aufeinander losgingen. Wie die Polizei mitteilte , nahm der Streit seinen Anfang am Freitagabend.

Demnach habe ein Mann festgestellt, dass sein angemieteter Parkplatz belegt gewesen sei. Daraufhin habe der 46-Jährige das Auto zugeparkt, um seinen Besitzanspruch zu verdeutlichen. In der Nacht auf Samstag habe er dann vor seinem Haus lautes Geschrei gehört. Den Polizeiangaben zufolge sollen sich zwei Männer darüber aufgeregt haben, dass ihr Wagen zugeparkt war.

Kurz darauf soll einer der beiden den 46-Jährigen mit einem Messer bedroht haben. Dieser sei daraufhin zurückgewichen und habe nach einer Mistgabel gegriffen. Mit dieser soll er dann versucht haben, die beiden 19 und 34 Jahre alten Männer in die Flucht zu treiben. Beide wurden dabei verletzt.

Gegen den Parkplatzeigentümer wird laut Polizei nun wegen Nötigung, gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung ermittelt. Gegen die beiden Männer wurde eine Anzeige wegen Bedrohung erstattet.

bam

Mehr lesen über

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.