Kieler Woche 31-Jähriger stirbt "nach Rangelei" im Krankenhaus

In Kiel ist ein Mann nach einer körperlichen Auseinandersetzung mit einem Bekannten gestorben. Die Polizei ermittelt.

Am Samstagabend gegen 22.30 Uhr haben Passanten in der Kieler Kaistraße nahe dem Bahnhof einen 31-Jährigen bewusstlos aufgefunden. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo er am Montagvormittag verstarb.

Der Polizei zufolge soll der 31-Jährige "nach einer Rangelei mit einem Bekannten" das Bewusstsein verloren haben. Die "Bild"-Zeitung berichtete von einem Schlag gegen den Kopf des Mannes. Laut Polizei ist die Todesursache aber bislang unklar. Die rechtsmedizinische Untersuchung soll nun Aufschluss darüber geben, ob Vorerkrankungen, der Einfluss von Alkohol, Betäubungsmitteln oder die Rangelei ursächlich für den Tod des Mannes waren.

Die Identität der Person, mit der es die Auseinandersetzung gegeben haben soll, sei bekannt, hieß es in der Pressemitteilung der Polizei. Die Kriminalpolizei hat in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Kiel ein Todesermittlungsverfahren eingeleitet.

ala
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.