Getötete Journalistin Kim Wall Rechtsmedizinerin widerspricht Peter Madsen

Im Prozess um den Tod Kim Walls hat eine Rechtsmedizinerin die Angaben des angeklagten Peter Madsen angezweifelt. Die Journalistin lebte demnach womöglich noch, als der Tüftler auf seinem U-Boot auf sie einstach.
Amtsgericht in Kopenhagen

Amtsgericht in Kopenhagen

Foto: SCANPIX DENMARK/ REUTERS
Kopenhagen: Der Prozess gegen Peter Madsen
Fotostrecke

Kopenhagen: Der Prozess gegen Peter Madsen

Foto: REUTERS/ Scanpix
apr/dpa