Entschädigung für Kindermörder Gäfgens nächster Sieg

Es geht ihm immer nur um sich selbst, seine Ansprüche, sein Recht. Wieder kann Magnus Gäfgen zufrieden sein. Endgültig wurde dem Kindermörder eine Entschädigung zugesprochen, weil ihm von der Polizei Folter angedroht worden war. Das Land Hessen wollte nicht zahlen, aber die Rechtslage war eindeutig.
Gäfgen im Oberlandesgericht Frankfurt am Main: 3000 Euro für Gewaltandrohung

Gäfgen im Oberlandesgericht Frankfurt am Main: 3000 Euro für Gewaltandrohung

Foto: dapd