Kinderpornografie Angehender Pastor vom Dienst suspendiert

Die evangelische Landeskirche Hannover hat einen ihrer Theologen entlassen und ein Disziplinarverfahren gegen ihn eingeleitet. Bei einer Durchsuchung bei dem 33-Jährigen war kinderpornografisches Material entdeckt worden.


Hannover - Der angehende Pastor stand kurz davor, eine Gemeinde zu übernehmen. Nun wurde dem 33-Jährigen von der evangelischen Landeskirche Hannover die Ausübung seines Dienstes untersagt.

Bei dem Theologen seien bei einer Durchsuchung in Salzhemmendorf im Kreis Hameln-Pyrmont Dateien kinderpornografischen Inhalts auf dem Computer gefunden worden, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Hannover.

Gegen den Theologen werde seit einer Woche ermittelt. Wie die Landeskirche erklärte, wurde außerdem ein Disziplinarverfahren eingeleitet.

Der betroffene Theologe sei vor den dienstrechtlichen Schritten von der Kirche angehört worden. Weitere Einzelheiten wollte der Kirchensprecher unter Verweis auf die laufenden Ermittlungen nicht nennen.

dek/dpa/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.