Knast in Geldnöten "Lost"-Schauspielerin nach vier Stunden wieder frei

Eigentlich sollte Michelle Rodriguez zwei Monate einsitzen. Doch der Polizeichef von Los Angeles County ließ die Schauspielerin nach nur vier Stunden wieder frei - aus Geldmangel.


Los Angeles - Die 28-Jährige profitierte von einem Programm zur schnellen Haftentlassung. Dies greife bei zu niedrigen Strafen verurteilten Tätern und sei schon seit vier Jahren in Kraft, teilte ein Polizeisprecher mit. Grund sei, dass das Gefängnis mit 180 Millionen Dollar unterfinanziert sei.

Schauspielerin Rodriguez: Betrunken am Steuer
AP

Schauspielerin Rodriguez: Betrunken am Steuer

Die aus der Fernsehserie "Lost" oder Filmen wie "Girlfight" und "S.W.A.T." bekannte Michelle Rodriguez wurde nach exakt vier Stunden und 27 Minuten wieder aus der Haft entlassen, meldete der Online-Dienst "tmz.com". Die Schauspielerin war vor wenigen Tagen wegen Verstoßes gegen ihre Bewährungsauflagen zu 60 Tagen Gefängnis verurteilt worden. Zuvor war sie auf Hawaii betrunken am Steuer erwischt worden.

aki/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.