Polizei-Eskorte für Schwangere "Das ist jetzt wie in einem schlechten Film"

In Rheinland-Pfalz hat eine Streife einen Fahrer angehalten, der mit hoher Geschwindigkeit unterwegs war. Als der Mann den Grund erklärte, entschieden sie spontan, zu helfen.
Mit Blaulicht zur Entbindungsstation: Polizei bringt werdende Eltern ins Krankenhaus

Mit Blaulicht zur Entbindungsstation: Polizei bringt werdende Eltern ins Krankenhaus

Foto:

Friso Gentsch / DPA

In Koblenz hat die Polizei am Sonntag eine schwangere Frau und den werdenden Vater bei ihrer Fahrt ins Krankenhaus mit Blaulicht begleitet. Den Beamten war der Mann zuvor wegen seiner flotten Fahrweise aufgefallen. Sie stoppten den Wagen. Der Mann habe daraufhin angehalten, sei ausgestiegen und habe sich erklärt, teilte die Polizei mit.

"Ich weiß, das ist jetzt wie in einem schlechten Film, aber meiner Frau ist gerade die Fruchtblase geplatzt. Wir sind auf dem Weg ins Krankenhaus", sagte der Mann demnach. Nach einem kurzen Blick auf die Frau, die im Wagen wartete, habe die Streife das Blaulicht eingeschaltet und das Paar zur Entbindungsstation gebracht. Die Polizisten wollten "auf dem restlichen Weg keine Komplikationen mehr aufkommen lassen", heißt es in der Mitteilung. 

fok
Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.