Dumm gelaufen Porsche fängt Dieb

So ziemlich das Einzige, was Autos und Gefängniszellen gemein haben, ist ihr begrenztes Raumangebot - und die Zentralverriegelung. In Köln musste die Polizei nun einen Autodieb aus einem Porsche befreien.

Cayenne: Sieht aus wie ein dicker SUV, ist aber eine Art Luxusknast
Porsche

Cayenne: Sieht aus wie ein dicker SUV, ist aber eine Art Luxusknast


Köln/Hamburg - Der Zugriff auf einen Autodieb ist selten so mühelos, wie das die Kölner Polizei am Samstagabend erleben durfte. Kurz vor 19 Uhr riefen Passanten die Polizei, weil sich im Bereich der Innenstadt offenbar ein Mann in einem Porsche Cayenne eingeschlossen hatte. Er versuchte vergeblich, sich aus dem Auto zu befreien und litt offenbar an Atemnot.

Dass der 50-Jährige gar nicht in das Auto gehörte, stellte sich heraus, als Polizei und Rettungskräfte vor Ort erschienen: Fast zeitgleich tauchte dort zufällig auch der Besitzer des Porsche auf. Er befreite den Eingeschlossenen durch Öffnen der Zentralverriegelung. Der Mann hatte in seiner Panik sogar versucht, eine Tür aufzutreten - ohne Erfolg.

Wie es der Mann geschafft hatte, in das Fahrzeug hineinzukommen, ist noch nicht geklärt. Offenbar suchte er darin nach Wertsachen, als die Zentralverriegelung zuschnappte und sich von innen auch nicht mehr öffnen ließ. Der mutmaßliche Dieb wurde vorläufig festgenommen und muss nun mit einem Strafverfahren wegen Sachbeschädigung und versuchten Diebstahls rechnen.

Dead-Lock: Sicherheitsmaßnahme wird zur Diebesfalle

Dass der Mann überhaupt im Inneren eingeschlossen werden konnte, liegt nicht an einer Fehlfunktion. Wie viele andere Autos vornehmlich höherer Preisklassen verfügen auch alle Porsche-Modelle über ein sogenanntes Dead-Lock-System.

Darunter versteht man eine Funktion der Zentralverriegelung, die verhindert, dass man diese ohne Schlüssel betätigen kann. Gedacht ist das - man ahnt es - vor allem als Diebstahlsicherung: Wer beispielsweise versucht, ein mit Dead-Lock gesichertes Auto durch einen Spalt im Fenster von innen zu öffnen, schafft das nicht. Was in diesem Fall ja auch funktioniert hat, wenn auch anders als gedacht.

Denn zu den eher negativen Nebenwirkungen der Dead-Lock-Systeme gehört, dass ein Auto ohne Schlüssel eben auch nicht von innen zu öffnen ist. Immer wieder kommt es so dazu, dass Personen versehentlich in Fahrzeugen eingeschlossen werden - bei entsprechenden Wetterlagen keine harmlose Sache. Einige Hersteller versuchen, ein versehentliches Aktivieren des Dead-Lock dadurch zu verhindern, dass man die Zentralverriegelung doppelt betätigen muss. Bei Porsche reicht ein Druck auf den Funkschlüssel - und der Dieb sitzt fest.

pat

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.