Köln-Bonn Mordkommission ermittelt nach Geburt am Flughafen

Eine Frau soll ihr Kind am Flughafen Köln-Bonn zur Welt gebracht haben. Wenig später fanden Ermittler ein totes Baby in einer Wohnung. Nun hat die Polizei die Mutter und ihren Partner festgenommen.

Der Flughafen Köln-Bonn (Archiv)
DPA

Der Flughafen Köln-Bonn (Archiv)


Einen Tag nach dem Fund eines toten Säuglings in einer Wohnung in Nordrhein-Westfalen hat die Polizei die 28-jährige Mutter und ihren 25 Jahre alten Lebenspartner festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Köln prüft laut Polizei nun, ob sie Haftbefehle gegen die Beschuldigten beantragt. Erste Ermittlungen hatten ergeben, dass die Frau aus Siegen am Samstag am Flughafen Köln-Bonn ein Kind zur Welt gebracht hatte.

Die Staatsanwaltschaft berichtete, dass das Paar auf der Rückreise aus dem Urlaub in Köln-Bonn gelandet sei. Die Mutter soll ihr Kind in einer Toilette entbunden haben. "Wir gehen davon aus, dass sie das Kind danach getötet hat", sagte ein Sprecher der Anklagebehörde.

Rettungskräfte brachten die Frau wegen eines gynäkologischen Notfalls in ein Kölner Krankenhaus. Am Sonntag wurde dann die Polizei in die Klinik gerufen. Kurze Zeit später entdeckten Beamte das tote Baby in der Wohnung. Der Lebensgefährte soll zuvor mit der Leiche des Kindes dorthin gefahren sein.

apr/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.