Kurioser Klau in Köln Dieb stiehlt 25 Packungen Pralinen – und versteckt sich hinter Polizeiauto

Die Tat fiel gar nicht auf, bis der Dieb zwischen zwei geparkten Autos in die Hocke ging. Doch in einem der Fahrzeuge saßen zwei Polizisten – und die wurden ob des merkwürdigen Verhaltens des Mannes stutzig.
Polizeipräsidium in Köln

Polizeipräsidium in Köln

Foto: Sascha Steinach / IMAGO

Ein Ladendieb mit Schwäche für Nuss-Pralinen hat sich in Köln nach einem Beutezug ein unpassendes Versteck ausgesucht. Der 27-Jährige habe zunächst in einem Supermarkt 25 Packungen Nuss-Pralinen in eine große Plastiktüte gesteckt und das Geschäft ohne zu bezahlen verlassen, teilte die Polizei am Mittwoch mit .

Anschließend versteckte sich der Mann den Angaben zufolge zwischen zwei geparkten Autos und ging dabei in die Hocke. Allerdings war eines der Fahrzeuge ein Zivilwagen des Einsatztrupps Verkehr der Polizei – zwei Beamte saßen in dem Auto.

Zwar war der Diebstahl am Dienstag im Supermarkt zuvor gar nicht aufgefallen, den Beamten kam das Verhalten des Mannes und die Masse an Pralinen, für die er keinen Kassenbon vorzeigen konnte, jedoch verdächtig vor. Videoaufnahmen aus dem nahe gelegenen Geschäft hätten den Mann letztlich überführt, hieß es.

wit/dpa

Mehr lesen über

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.