Coronavirus Kölner Großbordell "Pascha" ist pleite

"Wir sind am Ende": So zitiert eine Zeitung den Chef des "Pascha". Das angeblich größte Bordell Europas ist insolvent - schuld sollen auch Maßnahmen gegen das Coronavirus sein.
"Pascha" in Köln: Zu normalen Zeiten schaffen hier um die hundert Prostituierte an

"Pascha" in Köln: Zu normalen Zeiten schaffen hier um die hundert Prostituierte an

Foto: Udo Gottschalk / imago images
jpz/dpa/AFP