Städtischer Mitarbeiter in Köln erstochen Verdächtiger ist vermutlich schuldunfähig

In Köln hat ein Mann einen Angestellten der Stadt erstochen, offenbar wurde der Verdächtige nicht zum ersten Mal gewalttätig. Politiker zeigen sich entsetzt - und beklagen ein gesamtgesellschaftliches Problem.
Oberbürgermeisterin Reker: "Man geht morgens zum Dienst - und kehrt nicht mehr zurück"

Oberbürgermeisterin Reker: "Man geht morgens zum Dienst - und kehrt nicht mehr zurück"

Foto: Oliver Berg/ DPA
Ermittler am Tatort: "Zunehmende Gewalt"

Ermittler am Tatort: "Zunehmende Gewalt"

Foto: Marius Becker/ DPA
mxw/dpa