Kolumbien Mindestens 17 Tote bei Angriffen bewaffneter Gruppen

Die Uno verurteilte bereits Anfang der Woche die Zunahme tödlicher Gewalt in Kolumbien. Verantwortliche seien Drogenhändler und andere Kriminelle. Die meisten Angriffe fanden in Koka-Anbauregionen statt.
Polizeibeamte verladen Körper von Opfern der Massaker

Polizeibeamte verladen Körper von Opfern der Massaker

Foto: DANIEL FERNANDO MARTINEZ / AFP
pgo/AFP