Kolumbianischer Drogenbaron Villa von Pablo Escobar soll gesprengt werden

Im kolumbianischen Medellín soll eine Villa Pablo Escobars einem Park für die Opfer des Drogenbosses weichen. Mit 30 Kilo Sprengstoff wollen die Behörden den Kult um den Protzbau zerstören.
Escobar-Anwesen "Monaco" im Jahr 2011

Escobar-Anwesen "Monaco" im Jahr 2011

Foto: Luis Benavides/ AP
Escobar mit Bodyguard 1983

Escobar mit Bodyguard 1983

Foto: ASSOCIATED PRESS
apr/AFP