Sachsen Kriminaltechniker als mutmaßlicher Mörder verhaftet

Er war Sachverständiger beim LKA in Sachsen, jetzt haben ihn seine Kollegen von der Polizei verhaftet. Ein 55-jähriger Mann steht unter Verdacht, einen 59-Jährigen aus Hannover ermordet zu haben.

Dresden - Unter Mordverdacht ist ein Polizist aus Sachsen am Donnerstag verhaftet worden. Der 55-Jährige soll einen 59 Jahre alten Mann aus Hannover getötet haben, wie Staatsanwaltschaft und die Polizei Dresden mitteilten. Ein Justizsprecher bestätigte am Abend entsprechende Informationen des Senders BCS-Sachsen. Über den Stand der Ermittlungen wollen die Behörden am Freitag informieren.

Die Leiche war am Mittwoch auf einem nicht näher beschriebenen Grundstück gefunden worden. Kurz darauf erfolgte die Festnahme, wie der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Lorenz Haase, der Nachrichtenagentur dpa sagte. Zu den Örtlichkeiten machte er keine Angaben.

Das Opfer galt seit Anfang November als vermisst. Der mutmaßliche Täter ist nach Angaben der Behörden als Sachverständiger im Kriminaltechnischen Institut des Landeskriminalamtes (LKA) Sachsen beschäftigt. "Die Männer kannten sich", sagte Oberstaatsanwalt Haase. Details nannte er unter Verweis auf die laufenden Ermittlungen nicht.

mia/dpa