Werbeverbot für Abtreibungen Urteil gegen Ärztin Kristina Hänel rechtskräftig

»Sonst wäre ich am Ende finanziell ruiniert«: Kristina Hänel wird künftig auf ihrer Website nicht mehr über Abtreibungen informieren. Die Ärztin will nun Verfassungsbeschwerde einlegen.
Kristina Hänel (Archivbild): Fordert die Abschaffung von Paragraf 219a StGB

Kristina Hänel (Archivbild): Fordert die Abschaffung von Paragraf 219a StGB

Foto: Boris Roessler/ dpa
bbr
Mehr lesen über