Beihilfe zum Mord 100-jähriger Ex-Wachmann des KZ Sachsenhausen wird angeklagt

Wegen Beihilfe zum Mord in mehr als 3500 Fällen hat die Staatsanwaltschaft Neuruppin einen früheren Wachmann des Konzentrationslagers Sachsenhausen angeklagt. Der Mann ist 100 Jahre alt, soll aber verhandlungsfähig sein.
Das Eingangstor des ehemaligen KZ Sachsenhausen

Das Eingangstor des ehemaligen KZ Sachsenhausen

Foto: Markus Schreiber/ AP
»Gerechtigkeit kennt kein Verfallsdatum«

Christoph Heubner, Vizepräsident des Internationalen Auschwitz Komitees

kfr/dpa