Landgericht Koblenz Mehrere Personen nach Reizgasangriff in Behandlung

Das Koblenzer Landgericht ist mit Reizgas attackiert worden - es blieb für mehrere Stunden gesperrt. Zehn Menschen wurden behandelt, eine Frau kam ins Krankenhaus.

Landgericht Koblenz (Archiv)
DPA

Landgericht Koblenz (Archiv)


Im Koblenzer Landgericht hat es einen Angriff mit Reizgas gegeben. Nach Angaben des Gerichts sind elf Menschen betroffen, eine Frau musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Demnach klagten am Vormittag mehrere Mitarbeiter über Atembeschwerden, Hustenreiz und Kopfschmerzen. Der Angriff ging vermutlich vom Foyer des Hauptgebäudes aus.

Während die Feuerwehr mit speziellen Lüftungsgeräten die Luft austauschte, mussten alle Betroffenen in den Sitzungssälen und Dienstzimmern bleiben. Foyer und Haupteingang des Gerichts waren zeitweise gesperrt.

Nach mehr als zwei Stunden konnten die Bereiche wieder freigegeben werden. Staatsanwaltschaft und Polizei nahmen Ermittlungen gegen Unbekannt auf. Hinweise auf den Täter gab es zunächst nicht.

fek/AFP

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.