Sex mit 14-jähriger Schülerin Lehrer zu Bewährungsstrafe verurteilt

Mehrmals schlief er mit seiner 14-jährigen Schülerin: Ein Biologielehrer aus Hamburg ist wegen sexuellen Missbrauchs Schutzbefohlener zu 15 Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden.


Hamburg - Das Gericht sprach ihn des sexuellen Missbrauchs von Schutzbefohlenen in acht Fällen schuldig: Ein Hamburger Lehrer ist wegen einer monatelangen sexuellen Affäre mit einer minderjährigen Schülerin zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und drei Monaten verurteilt worden.

Der 46-Jährige hatte das Verhältnis zu der heute 15-Jährigen zum Prozessauftakt gestanden. Das Mädchen und ihr Biolehrer waren sich über Facebook auch außerhalb der Schule nähergekommen. Zwischen Februar und November vergangenen Jahres schliefen sie mehrfach miteinander.

"Sie haben nicht nur die geistige, sondern auch die körperliche Distanz zu Ihrer Schülerin aufs Gröbste verletzt", sagte der Vorsitzende Richter in seiner Begründung. Der Angeklagte habe selbst eine Tochter, die sogar etwas älter sei als seine ehemalige Geliebte. "Wie würden Sie es finden, wenn Ihre Tochter den ersten sexuellen Kontakt mit einem Lehrer macht?", fragte der Richter. Der Angeklagte bezeichnete das Urteil im Anschluss an die Verhandlung als "gerecht". Die Staatsanwalt hatte 18 Monate auf Bewährung gefordert.

wit/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.