Anzeige gegen Beamte Polizisten überfahren absichtlich Katze

Im Kreis Lippe haben zwei Polizisten eine Katze überrollt. Sie sei schwer verletzt gewesen, man habe sie »erlösen« wollen, sagen die Einsatzkräfte. Nun wird gegen sie ermittelt.
Blaulicht (Symbolbild)

Blaulicht (Symbolbild)

Foto: Gelhot / Fotostand / IMAGO

In Barntrup im Kreis Lippe haben zwei Polizisten eine Katze mit ihrem Streifwagen überfahren. Die Einsatzkräfte gaben an, sie hätten das Tier von seinen Leiden erlösen wollen, wie die »Neue Westfälische«  und die »Bild«-Zeitung berichten. 

Es sei zuvor angefahren worden und schwer verletzt gewesen. Ein Tierarzt sei auf die Schnelle nicht erreichbar gewesen.

Nun ermittelt die Staatsanwaltschaft Detmold wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz gegen die Polizisten.

Die Katze zu erschießen, wäre zu gefährlich gewesen, hatte die Polizei mitgeteilt. Die Katze habe auf hartem Untergrund gelegen, sodass die Gefahr eines Querschlägers zu groß gewesen sei. Ein Anwohner hatte die Polizisten angezeigt. Der Vorfall hatte sich Ende August ereignet, wie RP Online meldet. 

kha
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.