Liverpool Teenager wegen Mordes an elfjährigem Rhys Jones verurteilt

16 Monate ist es her, dass der elfjährige Rhys Jones aus Liverpool auf dem Heimweg vom Fußballspiel erschossen wurde. Jetzt wurde sein 18 Jahre alter Mörder verurteilt.


London - Eine Geschworenenjury in Liverpool sah es als erwiesen an, dass der 18-Jährige, Mitglied einer Jugendgang, vor einem Pub auf Angehörige einer rivalisierende Bande geschossen hat.

Rhys Jones: Zufällig im Schussfeld des Schützen
DPA

Rhys Jones: Zufällig im Schussfeld des Schützen

Dabei verletzte er den unbeteiligten Elfjährigen tödlich. Rhys Jones war auf dem Heimweg vom Fußballspielen, als ihn die Kugel in den Hals traf.

Der Mord hatte international Schlagzeilen gemacht und in Großbritannien eine Debatte über die Bekämpfung von Jugendkriminalität und Jugendgangs ausgelöst.

Die Jury verurteilte außerdem fünf Komplizen des Schützen, der zur Tatzeit erst 16 war, weil sie die Fahndung der Polizei behindert hatten.

Das Strafmaß sollte noch am Dienstagnachmittag verkündet werden.

pad/dpa

© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.