Ermittlungen wegen Munitionsdiebstahl Innenminister spricht von »krimineller Energie« im LKA Sachsen

Sie sollen ein nicht genehmigtes Schießtraining mit gestohlener Munition bezahlt haben: Gegen ein mobiles Einsatzkommando des LKA Sachsen gibt es schwere Vorwürfe. Beschuldigt ist auch der Kommandoführer.
Roland Wöller (Archiv): »Jede Rechtsverletzung eines Polizisten bedeutet einen enormen Vertrauensverlust«

Roland Wöller (Archiv): »Jede Rechtsverletzung eines Polizisten bedeutet einen enormen Vertrauensverlust«

Foto: Robert Michael/ dpa
bbr/mxw/dpa