London Drei Rucksackbomber stehen vor Gericht

Verschwörung zum Mord, Mordversuch und Sprengstoffbesitz - das sind die Vorwürfe gegen die inhaftierten Hauptverdächtigen der fehlgeschlagenen Anschläge vom 21. Juli in London. Heute müssen die drei mutmaßlichen Rucksackbomber vor Gericht erscheinen. Ein als Drahtzieher geltender Mann wurde an Großbritannien ausgeliefert.