Schleswig-Holstein Mann nimmt Geisel in Lübecker Gefängnis

In der Justizvollzugsanstalt Lübeck hat ein Mann eine Frau in seine Gewalt gebracht. Den "Lübecker Nachrichten" zufolge soll es sich bei der Geisel um eine Psychologin handeln.

Lübecker Gefängnis (Archiv)
Markus Scholz/ DPA

Lübecker Gefängnis (Archiv)


In der Justizvollzugsanstalt Lübeck hat sich eine Geiselnahme ereignet. Ein Mann habe eine Frau in seiner Gewalt, sagte ein Sprecher des schleswig-holsteinischen Justizministeriums. Ein größerer Polizeieinsatz auf dem Gelände laufe.

Eine Angestellte werde von einem Häftling bedroht, berichteten die "Lübecker Nachrichten". Der Mann, der eine lange Haftstrafe verbüße, soll demnach bewaffnet sein. Bei der Angestellten handle es sich um eine Psychologin.

Die Polizei löste nach eigenen Angaben einen "größeren Einsatz" aus, nannte zunächst aber keine Einzelheiten. Den "Lübecker Nachrichten" zufolge wurden Straßen gesperrt und das Gebäude von schwer bewaffneten Spezialeinheiten umstellt. Die Polizei verhandeln mit dem bewaffneten Geiselnehmer. Einsatzkräfte stehen laut einem Sprecher mit dem Mann in Verbindung.

Weitere Geiselnahmen in der Vergangenheit

Bei dem Fall handelt es sich nicht um die erste Geiselnahme im Lübecker Gefängnis. Heiligabend 2014 hatten vier Männer einen Justizvollzugsbeamten in ihre Gewalt gebracht, um ihre Flucht aus dem Gefängnis zu erzwingen. Der Versuch scheiterte; die Männer wurden vor gut zwei Jahren zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt.

Zudem hatte ein Mann in der JVA Lübeck 1997 einer Sozialpädagogin nach einem Gespräch in ihrem Büro plötzlich ein selbstgebasteltes Messer an den Hals gehalten und sie rund fünf Stunden in seiner Gewalt behalten. Das Ganze wurde unblutig beendet, als der Geiselnehmer mit der Frau das Gefängnis in einem präparierten Fluchtauto verlassen wollte.

Bei der Geisel handelte es sich um die Frau des damaligen Leitenden Oberstaatsanwalts. Der Täter wurde später zu fünf Jahren Haft verurteilt.

apr/dpa/AFP

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.