Lübeck Tatverdächtiger im Fall der gefesselten Studentin verhaftet

Mitte Oktober war eine 20-Jährige in der Nähe von Lübeck gefesselt und geknebelt gefunden worden. Nun haben Polizisten einen verdächtigen Mann gefasst - es handelt sich womöglich um einen Wiederholungstäter.


Im Fall einer Studentin, die gefesselt auf einem abgelegenen Feldweg in Schleswig-Holstein gefunden wurde, hat die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen. Beamte hätten den 43-Jährigen am Freitagmorgen im Nordwesten Lübecks gefasst, teilten die Staatsanwaltschaft und die Polizei mit. Noch am selben Tag habe das Amtsgericht einen Haftbefehl erlassen.

Die 20-jährige Studentin war am 12. Oktober gefesselt und geknebelt nahe der Autobahn 20 bei Mönkhagen gefunden worden. Sie hatte an einer Studentenparty in einem Veranstaltungszentrum in Lübeck teilgenommen.

Dem festgenommenen 43-Jährigen wird noch eine weitere Tat vorgeworfen: Er soll den Ermittlern zufolge bereits Ende September frühmorgens eine 25-Jährige verschleppt haben. Die Lübeckerin konnte sich jedoch befreien und flüchten.

jki/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.