Pfeil nach rechts

Missbrauchsfall in Lügde Neuer Tatverdächtiger wurde bereits 2018 wegen Vergewaltigung angezeigt

Im Missbrauchsfall auf dem Campingplatz von Lügde gibt es einen neuen Verdächtigen. Der Mann, dessen Parzelle durchsucht wurde, ist der Polizei bekannt - eine 15-Jährige warf ihm Vergewaltigung vor.
Ermittler durchsuchen die Parzelle eines weiteren Beschuldigten auf dem Campingplatz "Eichwald" in Lügde

Ermittler durchsuchen die Parzelle eines weiteren Beschuldigten auf dem Campingplatz "Eichwald" in Lügde

Guido Kirchner/DPA