Pfeil nach rechts

Lügde und Bergisch Gladbach Behörden prüfen Verbindung zwischen Missbrauchsfällen

Ein Verwandter des Täters von Bergisch Gladbach hatte offenbar einen Stellplatz auf dem Campingplatz von Lügde. Die dortigen Missbrauchstäter will er nicht kennen. Die Behörden können einen Zufall nicht ausschließen.
Die zum Teil abgerissene Parzelle des mutmaßlichen Täters auf dem Campingplatz in Lügde (Archivbild)

Die zum Teil abgerissene Parzelle des mutmaßlichen Täters auf dem Campingplatz in Lügde (Archivbild)

Guido Kirchner/ DPA
ptz/dpa
Mehr lesen über