Gerichtsentscheid Kindsmörder Gäfgen darf Entschädigung behalten

Magnus Gäfgen wurde vor mehr als zehn Jahren zu lebenslanger Haft verurteilt. Doch der Kindsmörder beschäftigt die Justiz noch immer. Nun hat ein Gericht entschieden: Dem verschuldeten Häftling stehen 3000 Euro Entschädigung wegen Folterandrohung im Verhör persönlich zu.
Kindsmörder Magnus Gäfgen: Zu lebenslanger Haft verurteilt

Kindsmörder Magnus Gäfgen: Zu lebenslanger Haft verurteilt

Foto: Boris Roessler/ dpa
wit/dpa