Meißen Unbekannte entführen 17-Jährige

Von einem Spaziergang mit dem Hund kam sie nicht wieder zurück: In Sachsen ist eine 17-Jährige entführt worden. Die mutmaßlichen Täter fordern Lösegeld.

Polizeifoto der entführten 17-Jährigen: Ermittler suchen Zeugen
DPA/ Polizei Dresden

Polizeifoto der entführten 17-Jährigen: Ermittler suchen Zeugen


Im sächsischen Landkreis Meißen ist eine 17-Jährige entführt worden. Die Jugendliche werde seit Donnerstag vermisst, teilten die Dresdner Staatsanwaltschaft und die Polizei Dresden mit. Eine Lösegeldforderung liege vor. Wie die "Sächsische Zeitung" berichtet, soll die junge Frau die Tochter eines Unternehmers sein.

Die 17-Jährige habe das elterliche Wohnhaus bei Meißen am Donnerstagabend gegen 19.30 Uhr mit einem Hund verlassen. Nach derzeitigen Erkenntnissen sei sie an einer Straße zwischen der B 101 und dem Ort Luga verschwunden. Ein Spürhund habe die Polizei zu einem nahegelegenen Hof geführt, wo das Mädchen jedoch nicht gefunden werden konnte.

Die Eltern wandten sich mit einem Brief an die mutmaßlichen Täter, der von der Polizei veröffentlicht wurde. "Die Entführer sollen wissen, dass wir die angezeigten Forderungen erfüllen werden, um unser Kind bald in die Arme nehmen zu können", schreiben sie darin.

Die junge Frau ist schlank und 172 Zentimeter groß. Sie hat braune, lange, glatte Haare und trug zum Zeitpunkt der Entführung ein helles Oberteil mit dünnen blauen Streifen sowie kurze, blau-graue Jeans.

Ob sich auf einen Zeugenaufruf jemand meldete, wollte die Polizei in der Nacht auf Montag nicht sagen. Zu Höhe und Übermittlung der Lösegeldforderung werde aus ermittlungstaktischen Gründen nichts gesagt, hieß es.

Hinweise nimmt die Polizeidirektion Dresden unter der Telefonnummer 0351 - 483 44 43 entgegen.

mka/AFP/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.