kurz & krass Schwarzfahrer schleudert Gullydeckel auf Schaffner


Nur mit viel Glück ist ein Schaffner einem lebensgefährlichen Angriff entgangen. Ein Schwarzfahrer schleuderte einen 25 Kilogramm schweren Gullydeckel auf den Zugbegleiter.

Der gusseiserne Deckel habe den Schaffner eines Regionalzugs in Niedersachsen nur knapp verfehlt, teilte die Bundespolizei in Bremen mit. Die Gully-Abdeckung verkeilte sich demnach am Bahnhof von Bad Bevensen nahe Uelzen zwischen Zug und Bahnsteigkante.

Zuvor hatte der 52-jährige Zugbegleiter nach Polizeiangaben den Schwarzfahrer erwischt, woraufhin dieser ihn bespuckt und zu schlagen versucht habe. Auf dem Bahnsteig habe der 29-jährige Angreifer schließlich den Gullydeckel gegriffen und geschleudert - im selben Moment hätten sich aber auch die Türen des Zugs geschlossen.

Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung.

apr/AFP/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.