"El Toro" Berüchtigter Anführer von mexikanischem Drogenkartell festgenommen

Mexikanische Fahnder haben einen Anführer des sogenannten Tempelritter-Kartells festgenommen. Jesús Vásquez Macías, genannt "El Toro", gilt als einer der Hauptverantwortlichen für die Gewalt der berüchtigten Drogenbande.

Mexikanischer Polizist: Festnahme von Mitgliedern des sogenannten Tempelritter-Kartells
DPA

Mexikanischer Polizist: Festnahme von Mitgliedern des sogenannten Tempelritter-Kartells


Mexiko-Stadt - Mexikanischen Sicherheitskräften ist nach eigenen Angaben ein Schlag gegen das Tempelritter-Drogenkartell im westlichen Bundesstaat Michoacán gelungen. In der Hafenstadt Lázaro Cárdenas nahmen sie drei Mitglieder der berüchtigten Bande fest, darunter einen ihrer Anführer, wie der Chef der nationalen Sicherheitsbehörde, Monte Alejandro Rubido García, mitteilte.

Der 37-jährige Jesús Vásquez Macías - alias "El Toro" (Der Stier) - sei einer der Hauptverantwortlichen für die Gewalt der Bande, sagte Rubido García. Das Kartell der Tempelritter gilt als besonders gewalttätig und skrupellos. Ihre Hochburg liegt in Michoacán.

Die mexikanische Regierung hatte vergangene Woche Truppen in die Region Tierra Caliente in Michoacán entsandt, um eine drohende Eskalation der Auseinandersetzungen zwischen dem Drogenkartell und Bürgerwehren zu beenden und selbst die Kontrolle zu übernehmen.

Die Einwohner Michoacáns werfen den Sicherheitskräften Tatenlosigkeit im Kampf gegen die Drogenbanden vor, die inzwischen weite Teile des Bundesstaats kontrollieren. Sie bildeten deshalb schon im vergangenen Jahr Bürgerwehren. Ein lokaler Miliz-Anführer beschuldigte die Armee vergangene Woche, bei einem Einsatz auch Zivilisten getötet zu haben, darunter ein elfjähriges Mädchen.

wit/AFP

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.