Mexiko Sechs Polizisten unter Mordverdacht verhaftet

Die Polizisten sollen unbewaffnete Personen aus nächster Nähe erschossen haben, berichtet ein Zeuge. Die offizielle Version hört sich etwas anders an, dennoch wurden die mutmaßlichen Täter nun in Gewahrsam genommen.

Im mexikanischen Bundesstaat Michoacán sollen Polizisten unbewaffnete Personen erschossen haben (Symbolbild)
DPA

Im mexikanischen Bundesstaat Michoacán sollen Polizisten unbewaffnete Personen erschossen haben (Symbolbild)


Wegen ihrer mutmaßlichen Beteiligung an Hinrichtungen sind in Mexiko sechs Polizisten verhaftet worden. Gegen sie wurden in Mexiko-Stadt Haftbefehle wegen Mordes und versuchten Mordes vollstreckt, teilte die Generalstaatsanwaltschaft mit.

Ein Sprecher erklärte auf Anfrage, dass es um eine Schießerei zwischen staatlichen Sicherheitskräften und mutmaßlichen Anhängern lokaler Bürgerwehren im Bundesstaat Michoacán im Januar 2015 gehe.

Ein Zeuge berichtete der Zeitung "Reforma", dass mindestens drei unbewaffnete Personen aus nächster Nähe erschossen worden seien, nachdem sie sich mit erhobenen Händen gestellt hätten. Mexikos staatliche Menschenrechtskommission hatte berichtet, dass einer der Toten von bis zu 27 Kugeln getroffen worden war.

Beim Kampf um das seit zwei Wochen besetzte Rathaus der 100.000-Einwohner-Stadt Apatzingán waren damals neun Menschen erschossen worden. Nach offiziellen Angaben wurden acht getötet, als Bewaffnete die wieder abrückenden Sicherheitskräfte angriffen.

hba/dpa

Mehr zum Thema


zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.