Millionenraub von Kent Polizei fasst weiteren Verdächtigen

Im Zusammenhang mit dem größten Geldraub in der Geschichte Großbritanniens hat die Polizei einen weiteren Verdächtigen festgenommen. Es handele sich um einen 28-jährigen Mann.


London - Ein 43 Jahre alter Mann, der am Freitag bei einer Razzia in einem Lagerhaus im Südosten Londons festgenommen worden war, wurde hingegen gegen Kaution wieder auf freien Fuß gesetzt. In dem Lagerhaus hatte die Polizei einen weiteren Teil der Beute sichergestellt. Es wurden dort Taschen mit mehreren Millionen Pfund Bargeld entdeckt.

Die Geldräuber hatten in der Nacht zum Mittwoch vergangener Woche ein Depot in Tonbridge im Süden Englands ausgeräumt und dabei insgesamt 53 Millionen Pfund (78 Millionen Euro) erbeutet. Mehr als ein Dutzend Personen wurden danach festgenommen, Anklage wurde bislang gegen fünf erhoben. Als Hauptverdächtige gelten ein 60-jähriger Autohändler, sein 47 Jahre alter Geschäftspartner und dessen 39-jährige Lebensgefährtin.

har/ap

© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.