Missbrauchs-Prozess Marco Weiss kehrt nicht in die Türkei zurück

Prozess ohne Angeklagten: Marco Weiss wird nicht an der nächsten Gerichtsverhandlung im türkischen Antalya teilnehmen. Der Schüler aus Uelzen hatte dort monatelang in Untersuchungshaft gesessen - ihm wird Missbrauch einer Minderjährigen vorgeworfen.


Hamburg - Kein Rückfahrticket nach Antalya: Der 18-jährige Marco Weiss aus Uelzen in Niedersachsen wird nicht in die Türkei reisen, um dort seinem Prozess beizuwohnen, der am Dienstag fortgesetzt wird. Das teilten seine Anwälte am Donnerstag in Hannover mit. Grund seien gesundheitliche Probleme, Marco Weiss sei in therapeutischer Behandlung.

Eine Prozessteilnahme sei "aus ärztlicher Sicht nicht angeraten", sagte sein Anwalt Michael Nagel. Die Belastung einer Reise in die Türkei sei für den 18-jährigen Niedersachsen derzeit "unzumutbar", betonte der Jurist. Das werde mit einem ärztlichen Attest belegt werden. Außerdem habe das Gericht Marcos Erscheinen nicht angeordnet. Seine Anwesenheit in der Türkei sei daher "nicht zwingend erforderlich".

Dem Gericht in Antalya liege nämlich ein angefordertes psychologische Gutachten über Charlotte noch nicht vor, erklärte Nagel. Deshalb werde der Beginn der Hauptverhandlung wahrscheinlich vertagt werden. "Wenn das Gutachten vorläge, hätte es sein können, dass wir uns anders entscheiden", betonte Nagel hinsichtlich Marcos Erscheinen vor Gericht. Marco werde sich "selbstverständlich weiter dem Verfahren stellen", sagte der Anwalt.

Der Schüler aus Uelzen in Niedersachsen war am 12. April 2007 im türkischen Side festgenommen worden. Er soll eine 13-jährige Britin sexuell missbraucht haben. Marco Weiss bestreitet die Vorwürfe. Ihm zufolge war es im Einvernehmen mit dem Mädchen zu Zärtlichkeiten in deren Hotelzimmer gekommen.

Im Dezember 2007 wurde Marco Weiss, der bis dahin in Antalya in Untersuchungshaft gesessen hatte, Haftverschonung gewährt. Die türkischen Behörden hatten es ihm freigestellt, weiterhin an dem Prozess teilzunehmen.

pad/dpa/AP

© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.