Staufen Ex-Pfadfinderleiter soll Jungen mehr als 400-mal missbraucht haben

In Staufen bei Freiburg steht ein 41-Jähriger unter Verdacht, mindestens vier Minderjährige zum Teil schwer missbraucht zu haben. Ein weiterer Pfadfinderbetreuer soll sich an Mädchen vergangen haben.
Staufen im Breisgau: Ein Feldkreuz steht vor der Burgruine

Staufen im Breisgau: Ein Feldkreuz steht vor der Burgruine

Foto: Patrick Seeger/ dpa
Peter Egetemaier, Kriminaldirektor der Kriminalpolizeidirektion Freiburg

Peter Egetemaier, Kriminaldirektor der Kriminalpolizeidirektion Freiburg

Foto: Patrick Seeger/ dpa
Kriminalhauptkommissar Mathias Kaiser, Leiter der Ermittlungsgruppe "Burg"

Kriminalhauptkommissar Mathias Kaiser, Leiter der Ermittlungsgruppe "Burg"

Foto: Patrick Seeger/ dpa
ala